Erste Hilfe mit Selbstschutzinhalten: Fit für die Krise

Hochwasser, Unwetter, Pandemie oder eine Evakuierung aufgrund eines Bombenfundes: Was kann ich tun, um mir und anderen in einer solchen Ausnahmesituation zu helfen? Und wie bereite ich mich darauf vor? Mit besonderen, kostenlosen Kursen stärkt der Arbeiter-Samariter-Bund die praktische Fähigkeit der Bevölkerung zur Selbst- und Fremdhilfe in außergewöhnlichen Notlagen.

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Vermitteln von Selbstschutzthemen für die Resilienz

Mit Resilienz wird die Fähigkeit bezeichnet, eigene psychische und physische Widerstandskräfte zu mobilisieren. Etwa, um in Krisen- und Notfallsituationen handlungsfähig zu bleiben und diese zu bewältigen. Je resillienter eine Bevölkerungsgruppe ist, desto besser ist sie für Notsituationen gerüstet und desto besser kann sie sich und anderen helfen.

Das Konzept umfasst verschiedene Module mit Selbstschutzthemen - für den Alltagfür Krisensituationen. Die Module richten sich an Berufstätige und Ruheständler*innen und ebenso an Kindergartenkinder und Grundschüler*innen. Sie können praktische Fähigkeiten und Wissen zur Ersten Hilfe und für Notlagen erwerben oder erneuern. Das Ziel dieser kostenlos angebotenen Kurse: Resilienz.

Gemeinsam mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) möchten wir die Fähigkeit der Bevölkerung zur Selbst- und Fremdhilfe in außergewöhnlichen Notlagen steigern. So können Sie als Mitbürger im Krisenfall Nachbarn, Angehörige und professionelle Hilfskräfte unterstützen.

Drei Module, je nach Zielgruppe

24_Biber_Kinder_final.pngModul 1 ist für Kinder zwischen dem 3. und 10. Lebensjahr. In Modul 1 erlernen sie auf spielerische Art und Weise, Notfälle zu erkennen, sich zu organisieren und selbstständig Erste Hilfe zu leisten.

Das Modul 1 führen wir gerne in Kitas und Grundschulen durch. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

04_Sturmbiber_color_final.jpg  Modul 2 vermittelt, wie eine Notlage einzuordnen ist und wie man sich auf
  unterschiedliche Katastrophenfälle vorbereiten kann.

  Modul 3 richtet sich auf Situationen, in denen weit und breit (noch) keine Hilfe in Sicht ist: etwa nach einem
  Erdbeben oder einem Flugzeugunfall. Hier geht es darum, auch ohne oder vor Eintreffen von Rettungskräften
   wichtige Erste Hilfe leisten zu können - effektiv, auch mit provisorischem Material.


Weitere Informationen finden sie hier: asb.de/krisenvorsorge

Die Teilnahme ist Gebührenfrei!
Wir freuen uns über ihre Anmeldung gleich hier.

Seiermann-05.jpg

Jürgen Seiermann

Telefon : (09131) 62 51 216
Fax : (09131) 62 51 201

drpzq`|RG{VK9@eC7JwW+Y[0%}]#[Fhd][MaH2cm&-ym!*3YFn?J9fc

ASB-Regionalverband Erlangen-Höchstadt e.V.

Werner-Heisenberg-Str. 8
91074 Herzogenaurach