wachSam - Schutzkonzept gegen (sexualisierte) Gewalt

wachSam heißt unser Präventionskonzept gegen sexualisierte Gewalt in der Arbeiter-Samariter-Jugend und steht für wache Samariter:innen die auf sich und andere achten. Kinder und Jugendliche sollen den Raum zur freien und selbstbestimmten Entwicklung haben, damit potenzielle Täter und Täterinnen bei ihnen keine Chance haben. Gemeinsam möchten wir Kinder stark und sicher machen!

Die ASJ Erlangen-Höchstadt hat sich zur Implemetierung des WachSam-Schutzkonzeptes gegen Sexualisierte Gewalt verpflichtet.
Das beudeutet konkret:

  • Wir geben Kindern und Jugendlichen den Raum für freie Entwicklung und fördern ihre persönliche Selbstbestimmung.
  • Wir sensibilisieren zur Wachsamkeit gegenüber sich selbst und anderen.
  • Wir organisieren Fortbildungen für unsere Mitarbeiter_innen und Ehrenamtlichen.
  • Wir ernennen Vertrauenspersonen, die immer ein offenes Ohr haben.
  • Wir setzen Fachberater_innen ein, die informieren und beraten.
  • Wir handeln bei all unseren Veranstaltungen nach unserer Ehrenerklärung.
  • Wir erstellen Arbeitshilfen und Informationsmaterialien.
  • Wir vernetzen uns mit anderen Verbänden und Beratungsstellen.
  • Wir bieten Tätern und Täterinnen keine Plattform!

Wir sind vernetzt mit den WachSam-Vertrauenspersonen, welche vertrauliche Ansprechpersonen für Betroffene und für tiefergehende Fragen zum WachSam-Konzept sind.
Bei ihnen (oder natürlich auch beim Jugendvorstand oder anderen Mitgliedern des ASB/ASJ Erlangen) könnt ihr euch melden, falls ihr Betroffen seit oder eine Frage bzw. ein Anliegen zum Thema Kinderschutz und wachSam habt.

Kontakt der Vertrauenspersonen der ASJ Bayern: 57pTF+rk6Gy|#xQnsabS=^]#[*wRB]~TOyq[j3[/hYTQ\yD
Hier stellen sich die Vetrauenspersonen vor: https://www.asb-bayern.de/asj/wachsam-vertrauenspersonen

Möchtest du mehr über "wachSam" erfahren, dann kannst du uns direkt fragen oder findest weitere Information in folgender Broschüre des ASJ-Bundesverbandes: Broschüre