Erste-Hilfe-Schulung im Betrieb

Betriebliche Erste-Hilfe

Nr40aVerbandBetriebeAchtung: ab 01.04.2015 NEU! Die Ausbildung von Ersthelfern in Firmen verkürzt sich in Zukunft auf einen Tag mit einer Netto-Kurszeit von 9 Unterrichtseinheiten!

Am 20.05.2014 hat die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) beschlossen die Ausbildung der Erste Hilfe Kurse (Erste-Hilfe Grundausbildung) ab 01.04.2015 auf einen Tag zu verkürzen. Das betrifft Grundausbildung der betrieblichen Ersthelfer und deren Erste Hilfe Trainings (Auffrischung) mit einer Berufsgenossenschaft als Kostenträger.

Betriebssanitäter arbeiten überwiegend in Großbetrieben, auf Baustellen und in Betrieben, in denen die Art, Schwere und die Anzahl der zu erwartenden Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern.

 

 

_MG_0276Lehrgänge der betrieblichen Ersthelferausbildung bieten wir Ihnen grundsätzlich in folgenden Formen an:

  • Feststehende Lehrgangstermine in unseren Räumlichkeiten: Sie können unabhängig von einer Mindestteilnehmerzahl Mitarbeiter zu den angebotenen Terminen anmelden.
  • Lehrgänge an Wunschterminen in Ihren Räumlichkeiten: Ab einer Mindestteilnehmerzahl von 12 Mitarbeitern führen wir die Lehrgänge auch vor Ort in Ihren Räumen durch. Hierbei bestimmen Sie die Termine.

Auf Anfrage führen wir auch für weniger als zwölf Mitarbeiter Lehrgänge vor Ort durch. Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall direkt auf die Konditionen an.

Grundsätzliche Informationen zu den beiden nachfolgenden Kursangeboten

Anmeldung: Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich.

Dauer: Die Erste-Hilfe Grundausbildung umfasst 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Ort und Termine: Bei entsprechender Teilnehmerzahl (mind. 12) führen wir den Lehrgang gerne auch in ihrem Hause durch. Ansonsten können zu den unten angegebenen Terminen auch einzelne Teilnehmer zu feststehenden Lehrgängen die in unserem Hause stattfinden angemeldet werden. Diese Lehrgänge finden an Werktagen jeweils von 8:30 bis 16:30 Uhr statt.

Erste-Hilfe Grundausbildung

Inhalt: In diesem Kurs werden die wesentlichen Inhalte der Ersten Hilfe vermittelt. Kernpunkt ist das ABC der lebensrettenden Maßnahmen, insbesondere das praktische Training der Herz-Lungen Wiederbelebung oder der stabilen Seitenlage. Zudem werden erweiterte Maßnahmen der Ersten Hilfe für die am häufigsten vorkommenden Notfälle besprochen und praktisch geübt. Unsere Ausbilder passen dabei den Schwerpunkt des Kurses an die besonderen Unfallrisiken Ihres Unternehmens (bspw. Büro oder Werkstatt) an. Kein Vorwissen erforderlich.

Teilnehmerbeitrag: Die Lehrgangskosten werden komplett vom zuständigen Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaft/Unfallkasse) getragen. Hier finden Sie das Formular zur Abrechnung/Anmeldung.

Lehrgangsorte und Termine samstags: jeweils von 10:00-17:00 Uhr;
>> Termine und Online-Anmeldung

Lehrgangsorte und Termine Dienstag/Mittwoch/Donnerstag: jeweils von 19:00-21:30 Uhr;
>> Termine und Online-Anmeldung

Lehrgangsorte und Termine donnerstags: jeweils von 8:30-16:30 Uhr;
>> Termine und Online-Anmeldung

EH-Tipp 14 KreislaufkollapsErste-Hilfe Fortbildung

Inhalt: Selten angewandtes Wissen wird schnell vergessen und daher empfiehlt es sich dieses regelmäßig aufzufrischen. Im Erste-Hilfe-Training werden die zentralen Inhalte der Ersten Hilfe wiederholt. Aus den Bereich der erweiterten Maßnahmen werden zudem ausgewählte Themen besprochen, die für die Teilnehmer von besonderem Interesse sind. Der Schwerpunkt liegt auf praktischen Übungen, damit lebensrettende Maßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung dann im wirklichen Notfall sicher beherrscht werden. Zum Ende des Kurses kann das Erlernte anhand von nachgestellten Notfallsituationen realitätsnah erprobt werden.

Zielgruppe: Ausgebildete Ersthelfer in Betrieben. Ein Erste-Hilfe-Training sollte alle zwei Jahre, bei besonders gefährlichen Arbeitsbereichen jedes Jahr, besucht werden.

Teilnehmerbeitrag: Die Lehrgangskosten werden komplett vom zuständigen Unfallversicherungsträger
(Berufsgenossenschaft/Unfallkasse) getragen.

Anmeldung: Eine schriftliche Anmeldung (per Fax oder E-Mail) ist erforderlich.

Dauer: Der eintägige Lehrgang umfasst 9 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Lehrgangsorte und Termine donnerstags: jeweils von 8:30-16:30 Uhr; Termine und Online-Anmeldung

Zur Information

Ein Auszug aus der BG-Vorschrift (BGV A1 „UVV Grundsätze der Prävention“).

§ 26 Zahl und Ausbildung der Ersthelfer
(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass für die Erste-Hilfe-Leistung Ersthelfer
mindestens in folgender Zahl zur Verfügung stehen:

  • Bei bis zu 20 anwesenden Versicherten ein Ersthelfer
  • bei mehr als 20 anwesenden Versicherten
  • in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%
  • in sonstigen Betrieben 10%.

Von der Zahl der Ersthelfer nach Nummer 2 kann im Einvernehmen mit der Berufsgenossenschaft unter Berücksichtigung der Organisation des betrieblichen Rettungswesens und unter der Gefährdung abgewichen werden.

(2) Der Unternehmer darf als Ersthelfer nur Personen einsetzen, die bei einer von der Berufsgenossenschaft für die Ausbildung zur Ersten Hilfe ermächtigten Stelle ausgebildet wurden. Die Voraussetzungen für die Ermächtigung sind in der Anlage 3 zu dieser Unfallverhütungsvorschrift geregelt.
(3) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die Ersthelfer in der Regel in Zeitabständen von 2 Jahren fortgebildet werden. Für die Fortbildung gilt Absatz 2 entsprechend
(4) Ist nach Art des Betriebes, insbesondere aufgrund des Umganges mit Gefahrstoffen, damit rechnen, dass bei Unfällen Maßnahmen erforderlich werden die nicht Gegenstand der allgemeinen Ausbildung zum Ersthelfer gemäß Absatz 1 sind, hat der Unternehmer für die erforderliche zusätzliche Aus- und Fortbildung zu sorgen.

zu §26 Abs. 2: Die Ausbildung erfolgt in einem acht Doppelstunden umfassenden Erste Hilfe
Lehrgang. Gegenstand der Ausbildung sind die von den Berufsgenossenschaften
mit den genannten Hilfsorganisationen abgestimmten Ausbildungsinhalte. Die
Ausbildung enthält die Herz-Lungen-Wiederbelebung in der 1-Helfer-Methode.
(…)

zu §26 Abs. 3: Die Fortbildung erfolgt durch Teilnahme an einem vier Doppelstunden umfassenden Erste Hilfe Training. Es enthält die Herz-Lungen-Wiederbelebung in der 1- und 2-Helfer-Methode. Die Fortbildung erfolgt in angemessenem Zeitraum, wenn sie innerhalb zweier Jahre nach einer vorausgegangenen Teilnahme an einem Erste Hilfe Lehrgang oder Training durchgeführt und abgeschlossen wird.
(…)

Foto: ASB/F. Zanettini

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband
Erlangen-Höchstadt e.V.

Am Weichselgarten 23
91058 Erlangen

Telefon: 09131 / 62 51 20
Telefax: 09131 / 62 51 201
E-Mail: info@asb-erlangen.de